Unsere Zucht

Seit Dezember 2009 ist unsere Zuchtstätte mit dem Namen From The Monastary Field eingetragen. Ausschlaggebend für unseren Kennelnamen war die Lage unserer Zuchtstätte: Beim Klosterfeld. Unverwechselbare, einzigartige Lage, die die optimalen Bedingungen für ein vielseitiges Aufwachsen und Aufziehen von Welpen garantiert.

Ziel meiner Zuchtbemühungen ist es natürlich, dem Rassestandard entsprechende Welsh Springer Spaniel zu züchten, die mit einer guten Grundgesundheit und einem guten Wesen ausgestattet sind, ohne den ursprünglichen Welsh Springer Spaniel aus den Augen zu verlieren.

 Grundlage für die Anpaarung sind in jedem Fall gute HD-Befunde, gute Ergebnisse der Augenuntersuchung und zwei dem Rassestandard entsprechende Vertreter ihrer Rasse. Aus den Erfahrungen die wir mit der Pferdezucht gemacht haben, wissen wir aber auch, dass das Interieur- sprich, wie verhält sich der Hund- eine entscheidende Rolle in der Zucht spielt. Schließlich wollen wir alle einen Hund führen, der ein freundliches und arbeitswilliges Wesen hat. Sicher braucht man dazu erst einmal gesunde Hunde. Ein weiteres Auswahlkriterium ist auch die Anzahl der gemeinsamen Ahnen, die möglichst gering sein sollte. 

Auch möchte ich die Wesensmerkmale des Welsh- Springer- Spaniels erhalten, denn das ist für mich ein wesentlicher Grund, warum ich mich für die Welsh-Springer-Spaniel an meiner Seite entschieden habe und die mich damals wie heute gleichermaßen faszinierend. Ein ganz besonders treffendes Bild zeichnet R. Jacobs in seiner

Ode  an den Welsh Springer Spaniel
Zitat:


„Kein Trottel, kein Schoßhund, 
süß und  sanft, manchmal rebellisch, 
wechselhaft  wie der Wind in den Bergen von Wales, 
aber immer  lieblich wie diese.“

Besser könnte ich es nicht beschreiben…